By / 9th April, 2017 / Allgemein / Off

Am 8. April 2017 fand bei uns eine Prüfung zum Reitabzeichen 8 statt. Fünf Feriengäste hatten sich die innerhalb ihrer Reiterferienwoche gut darauf vobereitet mit Reitstunden, Theorieunterricht und Training in der Bodenarbeit. Bereits um 8 Uhr morgens saßen die Prüfungsanwärter hoch zu Ross, um auf dem Reitplatz zunächst den Dressurteil zu absolvieren. Hier wurde Reiten ohne Steigbügel gefordert sowie das selbstständige Reiten von Hufschlagfiguren in allen drei Grundgangarten und das Einhalten der Bahnregeln. Nach der Dressur galt es einen Geschicklichkeitsparcours zu überwinden: Ein Slalom im Trab, ein Stangenlabyrinth im Schritt, Galopp im Leichten Sitz, Springen über ein Cavelleti auf der Zirkellinie, Halten zwischen zwei Stangen und eine Pferdefigur musste von einem Hindernisständer zum anderen gebracht werden. Die Reiter zeigten viel Geschick und meisterten die gestellten Aufgaben vorbildlich. Als nächstes stand die Bodenarbeit auf dem Plan. Hier führte jeder ein Pferd durch ein Slalom, machte Tempounterschiede, eine Volte, und jeder musste sein Pferd über einer Stange zum Halten bringen. Auch diese Teilprüfung wurde von allen gut bewältigt.  Zum Schluss gab es noch den Theorieteil. In der Sattelkammer wurden die Prüflinge zum Sitz des Reiters befragt sowie zu Pferderassen, Farbe und Abzeichen. Danach ging es noch mal in den Stall um am lebenden Objekt die Körperteile zu benennen.    Zu guter letzt gab es für jeden Einzelnen ein Prüfungsgespräch, in dem jeder zu hören bekam, was er besonders gut gemacht hatte und an was man in Zukunft noch arbeiten könnte. Danach wurden die Ergebnisse bekannt gegeben: Alle fünf haben bestanden. Sie bekamen eine Urkunde und eine Anstecknadel von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung an:

Johanna Brühl auf Tristan
Amira Cavro auf Njala
Julika Mai auf Vinda
Luana Mai auf Eva
Aileen Chandler auf Apollo